Galerie  

   

+++ Unglückliche Niederlage nach charakterstarkem Fight in Schwartau +++

 

Knapp einen Monat ist es her, als wir, die männliche A-Jugend der HSG Mönkeberg-Schönkirchen, das letzte Saisonsspiel hatten. Diese lange Pause war durch ,,Ups and Downs`` gekennzeichnet, doch wir als Mannschaft waren hier und heute fest entschlossen, uns wieder in die alte Form reinzubeißen.

 

Nicht irritieren lassend von dem Schwartauer Hallensprecher, stellten wir den Gegner mit einer konzentrierten und geschlossenen Abwehr vor echte Aufgaben. Lediglich 5 Tore kassierten wir in den ersten 15 Minuten, was für ein aufmerksames Abwehrspiel hindeutet. Doch fiel es uns im Angriff schwer, die Lücken zu finden und aus unseren Ballgewinnen in der Abwehr etwas Zählbares zu machen.

Kurz vor der Pause stand es 10:9 für die Gastgeber, doch wurden wir binnen 4 Minuten mit 4 Toren bestraft, was zu einem Halbzeitstand von 14:10 letztendlich führte.

 

In der Folge lagen die Schwartauer immer mit 2-3 Toren vor uns, doch in der 44. Minute konnten wir zum 19:19 ausgleichen. Wir waren im sogenannten Flow. Hinten gewannen wir die Bälle, vorne machten wir die wichtigen Dinger rein. Auch die Tatsache, dass Schwartau seit der 15. Minute mit einer Manndeckung spielte, konnten wir in großen Teilen lösen.

 

Jetzt kommt der Hacken, den es bei diesem Spiel leider gab. In der 47. Spielminute spielten wir lediglich mit 4 gegen 6 und anschließen 3 gegen 5, was durch progressive Strafen verschuldet war.

Wir hielten gut dagegen, doch zur Folge hatte es ein Erstärken der Gastgeber, die 5 Minuten vor Schluss mit 26:22 führten.

 

Diesen Moment, der dann kam, betitelt man umgangsprachlich als ,,Letzte Kräfte mobilisieren und alles in die Wagschale werfen``. Kontinuierlich holten wir auf und bei Minute 59.20 erzielten wir den Ausgleich zum 27:27. Hier war was los. Da saß keiner mehr auf den Bänken, das könnt ihr uns glauben.

 

Unglücklich, unerfahren und nicht schlau gelöst kassierten wir jedoch in der letzten Sekunde des Spiels das Tor zum 28:27 Endstand.

 

 

Und dennoch, wir zeigten, was wir als geschlossene Mannschaft leisten können, dass wir binnen 4 Minuten 4 Tore aufholen können und dass wir uns nie aufgeben brauchen.

 

Das nächste Heimspiel findet am 4.11.2018 um 16.00 Uhr in unser Mönkebergarena statt. Kommt vorbei, für Verpflegung und sehenswerten Oberligahandball ist gesorgt.

 

Eure mA

Hier geht es zu den Spieltagfotos. Der Mann hinter dem Objektiv war Jens Jakumeit