Galerie  

   

Gegen den Favoriten aus der Landeshauptstadt konnte die HSG die Partie nur die ersten zehn Minuten ausgeglichen gestalten. Anschließens konnte sich der THW sukzessive absetzen und spielte seine Überlegenheit in Angriff und Abwehr aus. Die Gastgeber hielten aber bis zuletzt dagegen und konnten erhobenen Hauptes das Feld verlassen.

Nach elf absolvierten Spielen in der Oberliga HHSH lässt sich eine positive Zwischenbilanz ziehen. Die Mannschaft hat sich einen sehr guten fünften Platz im Mittelfeld erspielt und konnte bislang die drei Vertreter des HVHH hinter sich lassen sowie den Bramstedter TS und die HG OKT aus Schleswig-Holstein. Bereits vor der Saison war klar, dass den Teams des THW Kiel, der SG Flensburg-Handewitt und des VFL Bad Schwartau im Normalfall nicht beizukommen sein wird. Doch auch gegen diese großen Drei konnte sich die Mannschaft um Spielführer Laurenz Jander auf Augenhöhe präsentieren.

In der nächsten Partie hat die HSG den Tabellenvierten zu Gast, die SG Oeversee/Jarplund-Weding. Die mB freut sich hier wieder auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung in der Mönkeberg-Arena.

Die nächsten Spiele der mB: HSG Mönkeberg-Schönkirchen – SG Oeversee/Jarplund-Weding Sa, 27.01.2018, 15:45 Uhr, Sporthalle Mönkeberg

Bramstedter TS - HSG Mönkeberg-Schönkirchen Sa, 03.02.18, 15:00 Uhr, Alte Halle Schäferberg

HSG Mönkeberg-Schönkirchen - VfL Bad Schwartauu Sa, 17.02.18, 16:15 Uhr, Sporthalle Mönkeberg

SG Flensburg/Handewitt - HSG Mönkeberg-Schönkirchen Sa, 24.02.18, 14:30h, Wikinghalle, Alter Kirchenweg 38

AvdS