Galerie  

   

Nach der Qualifikation für die Oberliga konnte die HSG auch bei der Teilnahme an den 23. Lübecker Handballtagen eine überzeugende Leistung zeigen und erspielte sich einen hervorragenden 3. Platz. 

In der männlichen B-Jugend gingen insgesamt 36 Teams an den Start. In sechs Gruppen mit jeweils sechs Teams wurden die Teilnehmer der Finalrunden ausgespielt. Unter teilweise abenteuerlichen Witterungs- und Platzbedingungen konnte die HSG vier von fünf Partien in der Gruppe mB/2 gewinnen und qualifizierte sich als zweitplatzierte Mannschaft für den A-Pokal.

Im Achtelfinale konnte der HT Norderstedt I klar bezwungen werden. Den ersten Angriff entschärfte Bosse Rose im Tor und dann ging die HSG mit 1:0 in Führung. Dem Gegner gelang noch der Ausgleich zum 1:1 doch dann setzten sich das Team vom Trainergespann Schmidt/Jander/Lange kontinuierlich ab und kam zu einem ungefährdeten Erfolg.

Im Viertelfinale deutete sich ein ähnlicher Spielverlauf an. Nach dem ersten Treffer der HSG parierte wieder Bosse und das Team zog mit 5:2 davon. Die SG Adendorf Scharnebeck kämpfte sich allerdings in die Partie zurück und es ging mit 6:6 in die Halbzeitpause. Nach dem Wiederanpfiff startete das Team aus dem Lüneburger Norden besser und behielt bis zum 11:12 die Oberhand, bevor sich die HSG entscheidend absetzen konnte und verdient mit 16:13 die nächste Runde erreichte.

In der Vorschlussrunde kam es dann zum Aufeinandertreffen mit dem VFL Bad Schwartau. Vor zwei Jahren spielten beide Teams unentschieden im Viertelfinale. Damals konnte Bosse Rose im anschließenden 7-Meter-Werfen den Einzug in die nächste Runde sichern. In diesem Jahr nahm sich die HSG vielleicht zu viel vor und fand nicht richtig in die Partie. Gegen den erwartet starken Gegner verlor man am Ende mit 17:9 zu deutlich.  

Im kleinen Finale konnte dann in der Hanse-Halle ein positiver Abschluss gefunden werden. Mit 14:10 sicherte sich das Team um Mannschaftsführer Laurenz Jander den 3. Platz.
Gratulation zu dieser tollen Leistung!!!

hinten (v.l.):
Martin Schmidt, Frederik Dahmke, Bas Kjell van de Sand, Michel Falk, Lennart Andrews, Hendrik Dahl, Jesse Lange, Malte Lange

mittig:
Jesper Schmidt, Ha-Min Suhr, Ole Gabler, Laurenz Jander, Nils Habighorst, Leon Eckert

vorne:
Bosse Rose, Carl Meyer-Trieps

(Foto: Eckert)

 

Gruppenphase:

BBI Saxburg (DEN) : HSG Mönkeberg-Schönkirchen 5 : 3
HSG Mönkeberg-Schönkirchen : HT Norderstedt II 18 : 8
MTV Tostedt : HSG Mönkeberg-Schönkirchen 5 : 12
HSG Mönkeberg-Schönkirchen : MTV Lübeck I 6 : 2
SV63 Brandenburg - West : HSG Mönkeberg-Schönkirchen 5 : 11

Achtelfinale:

HT Norderstedt I : HSG Mönkeberg-Schönkirchen 10 : 15

Viertelfinale:

HSG Mönkeberg-Schönkirchen : SG Adendorf Scharnebeck 16 : 13

Halbfinale:

VfL Bad Schwartau I : HSG Mönkeberg-Schönkirchen 17 : 9

Spiel um 3. Platz:

HSG Mönkeberg-Schönkirchen : VfL Fredenbeck 14 : 10

 

Platzierungen:

1 HG OKT I
2 VfL Bad Schwartau I
3 HSG Mönkeberg-Schönkirchen
4 VfL Fredenbeck
5 Bramstedter TS
  BBI Saxburg (DEN)
  MTV Lübeck I
  SG Adendorf Scharnebeck