Galerie  

   

Am Dienstagabend konnten die Löwen gebändigt werden. Das Team von Trainer Martin Schmidt feierte trotz einiger Widrigkeiten bei der Anreise einen verdienten Start/Ziel-Sieg.

Auch eine etwas chaotische Verkehrssituation auf der B404 konnte die HSG nicht stoppen. Zu Spielbeginn war zum Glück dann eine spielfähige Mannschaft in der Halle, der Rest verpasste leider die Anfangsphase. Die HSG Mönkeberg-Schönkirchen erzielte unbeeindruckt davon die ersten vier Treffer der Partie und baute den Vorsprung bis zur Halbzeitpause auf sieben Tore aus. Auch im zweiten Durchgang brannte nichts mehr an und am Ende stand ein ungefährdeter Sieg.

Es spielten: Frederik Dahmke (7), Laurenz Jander (5), Ha-Min Suhr (3), Jesper Schmidt (3), Leon Eckert (3), Lennart Andrews (3), Nils Habighorst (3), Hendrik Dahl (2), Michel Falk, Bosse Rose, Tobin Hendrik Luczak.

Die nächste Partie findet in Bad Segeberg statt. In der Vorrunde konnten sich die Jungs von der Förde sicher gegen die HSG Kalkberg durchsetzen. Diesen Erfolg will man in der Hauptrunde natürlich gerne bestätigen.

(AvdS)