Galerie  

   

 

Auch in der elften Begegnung des von Sandra Spengler und Jannis Kawlowski betreuten Teams reißt die Erfolgsserie nicht ab. Es gab einen klaren Erfolg gegen den drittplazierten Gast aus Ellerbek.

Ohne die fehlenden Margareta Anna Kulcsar und Mette Pieper stellten die Hausherrinen von Begin an klar, wer die Halle in Mönkeberg als Sieger verlassen würde. Die kozentriert zu Werke gehenden Mädchen starteten mit einem 5:0-Lauf in die Partie. Gegen die engagierte Abwehr fanden die Ellerbeker nur selten Mittel, so dass die Führung kontinuierlich ausgebaut werden konnte. Als es mit 19:8 in die Kabinien ging, war die Entscheidung längst gefallen.

Trotzdem ließen die Gastgeberinnen sich nicht beirren und zogen ihr Spiel durch. Sandra und Jannis hatten mehr Wechseloptionen und das zahlte sich aus. Bei Ellerbek konnten sich nur drei Spielerinnen in die Torschützenliste eintragen. Die Leistungsträgerinnen der Gäste konnten Ihre Treffer lediglich aus dem Rückraum und vom Kreis erzielen. Die meisten Versuche aus dem Rückraum konnte aber die aufmerksame Torfrau Leonie Brandt entschärfen. Im eigenen Angriff konnten sich vor allem Anais van de Sand und Janneke Tödter in eins zu eins Situationen aus dem Rückraum durchsetzen. Auch Lisa-Marie Böhme konnte sich immer wieder von den Abwehrspielerinnen lösen und vom Kreis sicher verwandeln.

Bei noch drei ausstehenden Spielen deutet alles auf ein Showdown mit dem Preetzer TSV hin. Mit nur einer Niederlage bleiben sie in Schlagdistanz. Dieses entscheidende Spiel wird am 12.März, um 13:30 Uhr in Mönkeberg ausgetragen.

Es spielten: Anais Magali van de Sand (8), Lisa-Marie Böhme (6), Janneke Titia Tödter (5), Janne Svea Thodt (4), Alena Klauke (3), Jule Schallehn (3), Ida Kahlo (3), Emely Löser (2), Charlotte Schlotfeldt (1), Keana Kastner, Flores Müller, Leonie Brandt.

Nächstes Spiel:

04.03.17, 15:00 Uhr
Wellingdorfer TV - HSG Mönkeberg-Schönkirchen  
Radsredder 35, 24148 Kiel