Galerie  

   

Nach dem Gruppensieg in der Vorrunde kam es im ersten Spiel der Hauptrunde zum Aufeinandertreffen mit dem MTV Herzhorn. Auch dieses Spiel konnte die HSG erfolgreich für sich gestalten.

Die Gäste aus dem Kreis Steinburg sind mit einer körperlich starken Mannschaft an die Förde gereist. Der MTV kam zunächst besser in die Partie, weil das Team von Martin Schmidt die herausgespielten Chancen zunächst nicht in Tore ummünzen konnte. Nach dem 1:3 stieg aber die Effektivität in den Angriffen. Mit sehenswerten Spielzügen konnten Lücken in die Abwehr gerissen werden. Im Rückraum konnten davon vor allem Frederik Dahmke und Spielmacher Laurenz Jander profitieren, sowie Nils Habighorst auf der Außenposition. Mit dem 6:5 gelang die erste Führung, die auch bis zum Ende der ersten Halbzeit (12:8) bestand hatte.

In der zweiten Hälfte wurde der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut. Auch Bosse Rose im Tor der HSG hatte daran seinen Anteil. Er konnte sich dabei aber auch auf die Abwehr verlassen, die sehr konzentriert zu Werke ging. So war schnell klar, dass die Punkte an der Förde bleiben würden. Nach seiner Einwechslung konnte Ha-Min Suhr mit Zug zum Tor und guten Abschlüssen überzeugen. Leon Eckert vertrat den erkrankten Jesper Schmidt bei den Strafwürfen und verwandelte beide Siebenmeter kaltschnäuzig.

Es spielten: Frederik Dahmke (11), Nils Habighorst (3), Laurenz Jander (3), Ha-Min Suhr (3), Bas Kjell van de Sand (2), Jesse Lange (2), Leon Eckert (2), Hendrik Dahl (1), Lennart Andrews, Michel Falk, Ole Gabler, Bosse Rose, Carl Meier-Trieps

Das nächste Spiel findet am 14.01.17, 14:00 Uhr in der Edgar-Meschkat-Halle, Danziger Straße, Altenholz-Stift statt. In der stark eingeschätzten Vorrundengruppe B belegte das Team von Trainer Stefan Rudek den vierten Tabellenplatz.

Eure mB