Galerie  

   

Die HSG Mönkeberg-Schönkirchen konnte nach der Niederlage im Hinspiel auch das Gastspiel bei der SG Flensburg-Handewitt über weite Strecken offen gestalten, musste sich am Ende aber einem überlegenen Gegner geschlagen geben.

Damit haben sich die Favoriten für das Final-Four qualifiziert, der THW Kiel, die SG Flensburg-Handewitt, der VFL Bad Schwartau und die SG Oeversee/Jarplund-Weding.

Das Team um Spielführer Laurenz Jander hat nun die Möglichkeit sich am Ende der jetzt schon erfolgreiche Saison mit dem fünften Platz zu belohnen. Dafür müssen am nächsten Wochenende noch zwei Spiele gewonnen werden. Der erste Gegner wird am 30.04. in heimischer Halle die HSG SZOWW sein. Der Sieger dieser Begegnung bestreitet am Tag darauf das Spiel um Platz fünf gegen den Gewinner der Begegnung TSV Kronshagen und dem Bramstedter TS.

Es spielten: Frederik Dahmke (10), Hendrik Dahl (3), Laurenz Jander (3), Jesse Lange (3), Lennart Andrews (3), Lukas Aengenheyster (1), Leon Eckert (1), Nils Habighorst (1), Jannis-Paul Schulz, Ole Gabler, Bas Kjell van de Sand, Jesper Schmidt, Carl Meier-Trieps, Bosse Rose.

AvdS

Leon Eckert (Foto: Gabler)
Frederik Dahmke (Foto: Gabler)
Jesper Schmidt (Foto: Gabler)